Verhalten nach einer Zahnextraktion mit MAV

Kommt es bei einer Zahnentfernung im Oberkiefer zu einer Verbindung zw. Mundhöhle und Kieferhöhle, wird dies als Mund-Antrum-Verbindung (MAV) bezeichnet. Diese Verbindung wird unmittelbar nach der Zahnextraktion mittels Nähten dicht verschlossen, um ein Eindringen von Krankheitserregern in die Kieferhöhle zu vermeiden. Zur Vermeidung von Komplikationen sind folgende Punkte zu beachten:

Abschwellende Nasentropfen
Bitte lassen Sie sich in der Apotheke das von und rezeptierte Medikament über abschwellende Nasentropfen geben und wenden Sie es mehrmals täglich für eine Woche, unter Beachtung der Hinweise des Beipackzettels, an.

Nase schneuzen verboten
Vermeiden Sie in den nächsten 6 Wochen das Putzen Ihrer Nase unter Druck, auch das Niesen ist in dieser Zeit zu unterlassen.

Schlafapnoe

Leiden Sie an einer Schlafapnoe und setzen über Nacht ein Atemtherapiegerät ein, ist die Anwendung dieses Gerätes, nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt, für 6 Wochen auszusetzen.

Erhöhte Temperatur
Eine Temperatur über 38,5 °C ist ein Zeichen für eine Wundinfektion. Vereinbaren Sie bitte unverzüglich einen Kontrolltermin in unserer Praxis oder wenden Sie sich an Sonn- und Feiertagen an den Notdienst, Telefon: (07443) 86714

Darüber hinaus bitten wir um Beachtung der Ratschläge unter Zahnextraktion / chirurgischer Eingriff.

Behandlungszeiten:

Mo:  8.00 - 12.00

Di:   8.00 - 12.00

Mi:

Do:  8.00 - 12.00

Fr:    8.00 - 13.00

14.00 - 18.00

14.00 - 18.00

16.00 - 20.00

14.00 - 18.00

 


Behandlungstermine nach Vereinbarung

Telefon: (07451) 2589

info@zahnarzt-ortelt.de

 

Merkblätter

Mitglied beim

GAK Stuttgart

Mitglied der

ZVF Freudenstadt Horb
LZK Baden-Württemberg
KZV Baden-Württemberg
Zahnärzte
in und um Horb am Neckar auf jameda